Lage

Moraira, die Perle der Costa Blanca

Moraira liegt in einer Bucht an der Südostküste Spaniens, umgeben von einer wunderschönen Bergregion. Die Kombination aus kristallklarem Wasser, Sandstränden und seiner eleganten und entspannenden Atmosphäre hat Moraira zu einem der begehrtesten und attraktivsten Orte an der Costa Blanca gemacht, den man nicht nur im Urlaub, sondern auch das ganze Jahr über besuchen kann.

Moraira besitzt eine abwechslungsreiche Küste, die von Bergen geschützt ist, voll von mediterranen Kiefern und einem traditionellen Tal, indem die berühmten Weine angebaut werden.
Auch die Wintermonate ziehen immer mehr Besucher an. Ausgiebige Wandertouren in den Bergen, die Mandelblüte im Januar/Februar, die milden Temperaturen, laden zum Kaninchenessen in den Bergen ein.
Es verfügt über einen beeindruckenden Yachthafen, eine Vielzahl von Restaurants, von „Tapa“-Bars bis hin zu von Michelin empfohlenen Restaurants, und lokale Geschäfte, die noch immer ihren typisch spanischen Charakter und Charme bewahren.

Vor Ort wird eine breite Palette von Freizeiteinrichtungen angeboten, darunter alle Wassersportarten, 3 Golfplätze (1 Meisterschaftsplatz), ausgezeichnete Tennisplätze, Bootsverleih, Schnorcheln und natürlich unsere prestigeträchtigen und preisgekrönten Sandstränden, ideal zum sicheren Baden mit der Familie. Die beiden wichtigsten Sandstrände der Stadt besitzen die renommierten „Blaue Flagge“ die für Reines Wasser und exzellenter Qualität des Strandes steht.

Die Tatsache, dass die Flughäfen in Alicante und Valencia nur 90 km entfernt sind, garantiert einen einfachen Zugang und hat zur Beliebtheit von Moraira bei Besuchern aus ganz Europa beigetragen.

Vom Hafen von Moraira aus sind die berühmten Inseln Ibiza und Mallorca nur 55 Seemeilen entfernt.